Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und  anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie  sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

bio verlag gmbh
Magnolienweg 23
63741 Aschaffenburg

Tel.: +49 (0)6021 4489-0
E-Mail: info@bioverlag.de
Website: www.bioverlag.de

siehe auch: www.bioverlag.de/datenschutz

Datenschutzbeauftragte/r

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Dipl.-Ing. K. Skodras
E-Mail: datenschutz@bioverlag.de

Über die allgemeinen Datenschutzgrundsätze und -maßnahmen der Websites der bio verlag gmbh (Allgemeines, Rechte der betroffenen Person, Websites und Logfiles, Cookies, Newsletter, Registrierungen, Kontaktforulare und E-Mail-Kontakt) lesen Sie bitte hier weiter

Google Analytics

Piwik

Allgemeines

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer  grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen  Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die  Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt  regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in  solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus  tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten  durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Für die Teilnahme an Bestes Bio ist die Angabe von persönlichen Daten  notwendig, beispielsweise für den Produktversand. Der Teilnehmer  versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere  Vor-, Nachname und Email-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Mit  der Bewerbung um eine Teilnahme an der Kundenbefragung Bestes Bio  willigt der Bewerber in die Erhebung, Verarbeitung und hier beschriebene  Nutzung personenbezogenen Daten zum Zwecke der Markt- und  Meinungsforschung ein.

Erhebung und Verarbeitung von Daten

Persönliche Daten (eventuell Name, Alter, Alter der Kinder,  Telefonnummer, Adresse und Emailadresse, Ernährungsgewohnheiten) werden  nur für diese Kundenbefragung erhoben. Eine Weitergabe der Daten an  Dritte wird nur vorgenommen, soweit dies zur Durchführung der Befragung  erforderlich ist (z.B. für den Produktversand oder an Dienstleiter zur  statistischen Auswertung der Ergebnisse). Im Rahmen der Durchführung der  Kundenbefragung werden personenbezogene Daten von Partnerunternehmen  verarbeitet, z.B. für den Versand. Unsere Partner bieten hinreichende  Garantien dafür, dass geeignete technische und organisatorische  Maßnahmen so durchgeführt werden, dass die Verarbeitung im Einklang mit  den Anforderungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung erfolgt  und der Schutz der Rechte der betroffenen Person gewährleistet ist. Die  Verarbeitung durch den Auftragsverarbeiter erfolgt auf der Grundlage  eines Vertrages, der den Auftragsverarbeiter in Bezug auf den  Verantwortlichen bindet und in dem die Pflichten und Rechte des  Verantwortlichen festgelegt sind.

Die erhobenen Daten werden ausschließlich anonymisiert im Rahmen  statistischer Auswertungen verwendet. Persönliche Daten werden auf  keinen Fall an unbeteiligte Dritte weitergeben. Es ist uns äußerst  wichtig, die Privatsphäre der Befragungsteilnehmer zu achten und zu  schützen.

Rechtsgrundlagen

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine  Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a  EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung  eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist,  erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage.  Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung  vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer  rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen  unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person  oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung  personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d  DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses  unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die  Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das  erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als  Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Löschung und Widerruf

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht  oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine  Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den  europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen  Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der  Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder  Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten  Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine  Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen  Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an

bio verlag gmbh
Bestes Bio
Magnolienweg 23
63741 Aschaffenburg

zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und  gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

Anwendbares Recht

Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit der Teilnahme an  Bestes Bio sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden  sich im Impressumsbereich von bioverlag.de oder einer ihrer Websites.  Kundenbefragung und ggf. damit verbundene Gewinnspiele unterliegen  ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg  ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder  teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit  dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der  unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die  dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und  Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall  des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.